Passion «Historische Fotografie»

Dunkelkammerwagen_1870

Die Rekonstruktion eines Dunkelkammerwagens um 1870 kommt an der Photo Münsingen 2016 im Rahmen der Nassplattenworkshops erstmals zum Einsatz.

Die Passion zur historischen Fotografie verbindet Peter Michels und Nadine Reding. Bei einer Diskussion auf einem Socialmedia-Portal lernten sich die beiden kennen. Nach einem intensiven Austausch, begannen sie ihre Zusammenarbeit zu verstärken.

Peter Michels künstlerische Passion liegt im Fotografieren mit historischen Techniken. Er hat ein Lehrbuch über die Nassplattentechnik geschrieben; ‚Das Kollodium’ ist inzwischen das Standardwerk in deutscher Sprache geworden. Michels bewegt sich leidenschaftlich auf jeder fotografischen Bühne, ob Digital oder Analog, als Künstler genauso wie als Kurator. 2005 gründete Peter Michels die Fotokultur GmbH in Wald (ZH), 2015 kam der Verlag Fotokultur Medien in Tuttlingen (DE) hinzu. Er arbeitet für institutionelle Kunden wie Museen genauso wie privatwirtschaftliche.

Nadine Reding schloss als letzte Foto-Retuscheurin in der Schweiz ihre Lehre ab und studierte Restaurierung und Konservierung von Fotografien. Sie bildete sich unter anderem am George Eastman House in Rochester und in Wien weiter. Seit über 10 Jahren arbeitet sie in ihrem Atelier fokore für Fotorestaurierung in Bern. Sie ist unter anderem für das Musée de l’Elysée, verschiedene Staatsarchive, das ETH Bildarchiv in Zürich und viele weitere tätig.

An der Photo Münsingen teilen sich die beiden ein Zelt auf dem Schlossplatz. Natürlich kann man in Workshops von Peter Michels die Nassplattentechnik erlernen oder sich selbst portraitieren lassen. Nadine Reding zeigt historische Fotografien aus ihrer Sammlung und gibt gerne Tipps zu ihren wertvollen Familienbildern, wie sie sie aufbewahren können, damit auch spätere Generationen Freude daran haben.

Eine weitere Besondere Attraktion sind Washi-Filme: vor einigen Jahren kam ein junger Franzose auf die Idee einen Papierfilm herzustellen. Nach einigen Experimenten gelang ihm der Durchbruch auf japanischem Washi-Papier, ein neuartiges kreatives Produkt war geboren. Wenn Sie eine Mittelformatkamera besitzen können sie im Zelt einen Washi-Papierfilm abholen, ausprobieren und dann am Abend selbst unter Anleitung entwickeln.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.