• Ausstellung 2019

    Jürg Ramseier, Mein Münsingen

  • Ort

    Schloss unten / hinten

  • Führungen

    Fr + Sa, je 14.00 Uhr

Mein Münsingen

Jürg Ramseiers Münsingen. Ein altes Dorf am Weg von Bern nach Thun, eine Gemeinde in der weiteren Agglomeration, ein Stück Schweiz im frühen 21. Jahrhundert.

Jürg Ramseiers Blick auf seine Gemeinde ist auf eine Weise liebevoll und nachbarschaftlich, die verrät, wie sehr, was er gesehen und fotografiert hat auf seinen Rundgängen, Teil seines Lebens ist. Da ist es auf einmal ganz nebensächlich, ob, was er fotografiert, einfach nur gewöhnlich ist, oder bieder und hässlich, oder, umgekehrt, vergnügt und verspielt und manchmal verträumt. Es zählen hier andere Dinge, es ist Heimatland. (aus: Vermessung der Heimat; Buchtext von Bernhard Giger).

Jürg Ramseier

Jürg Ramseier ist in Rubigen geboren (1954) und aufgewachsen und besuchte ab der 5. Klasse in Münsingen die Sekundarschule. Nach der Schule für Sozialarbeit, arbeitete er in der Drogenberatungsstelle Contact in Bern und zog schliesslich 1985 nach New York, wo er am International Center of Photography (ICP) den einjährigen Lehrgang absolvierte. Zurück in der Schweiz, liess er sich mit seiner Familie in Münsingen nieder und begann im Herbst 1986 als freischaffender Fotograf zu arbeiten. Im Sommer 2017 zeigte das Kornhausforum Bern die Ausstellung „Under my skin“ – eine Retrospektive von Jürg Ramseiers Arbeiten der letzten dreissig Jahre.

Hauptsponsoren

Sponsoren