• Aus­stel­lung 2017

    Pho­to­gra­phi­sche Ge­sell­schaft Bern,
    125 Jah­re Pho­to­gra­phi­sche Ge­sell­schaft Bern – PGB

  • Ort

    Frei­zeit­haus

  • Füh­run­gen

    Do, 25. Mai 2017, 11.00 Uhr +
    Sa, 27. Mai 2017, 14.00 Uhr

125 Jah­re Pho­to­gra­phi­sche Ge­sell­schaft Bern - PGB

Die PGB, der äl­tes­te Fo­to­klub von Bern, fei­ert ihr Ju­bi­lä­um mit di­ver­sen Aus­stel­lun­gen.

Im «Frei­zy­thuus» in Münsin­gen zei­gen acht Fo­to­gra­fin­nen und Fo­to­gra­fen mit je ei­nem Ta­bleau ihre Sicht auf das The­ma «Bio­di­ver­si­tät». Zu­dem zei­gen wir ein Ta­bleau mit Bil­dern von Pe­ter Wern­li, ei­nem lang­jäh­ri­gen PGB‑, Pho­to­Suis­se- und FIAP-Mit­glied und be­kann­ten Fo­to­gra­fen, der lei­der letz­tes Jahr ver­stor­ben ist.

Fol­gen­de Kurz­füh­run­gen durch die Aus­stel­lung wer­den an­ge­bo­ten:
Don­ners­tag, 25.5.2017, 11.00 Uhr, mit Hein Hus­tinx
Sams­tag, 27.5.2017, 14.00 Uhr, mit Hans Sah­li

Im Bo­ta­ni­schen Gar­ten Bern wird die Haupt­aus­stel­lung vom 17. Juni bis 2. Juli 2017 statt­fin­den. 20 ver­ti­ka­le Pflan­zen­pan­ora­men ho­len den Be­su­cher auf Au­gen­hö­he vom Erd­reich über Stän­gel zu Blatt und Blü­te und las­sen so fei­ne, sonst kaum sicht­ba­re De­tails an den Pflan­zen er­ken­nen. Aus 5 bis 10 Bil­dern mi­nu­ti­ös zu­sam­men­ge­setzt, stell­ten die­se gross­for­ma­ti­gen Pflan­zen­pan­ora­men eine ech­te Her­aus­for­de­rung an die Pra­xis dar. Die ein­drück­li­chen Re­sul­ta­te sind in der Oran­ge­rie aus­ge­stellt.

Un­ter gel­ben Son­nen­schir­men, im gan­zen Gar­ten ver­teilt, zei­gen PGB-Mit­glie­der Fo­to­gra­fi­en zum The­ma «Bio­di­ver­si­tät». Der vi­su­ell-künst­le­ri­sche Zu­gang zu die­sem kom­ple­xen The­men­feld lässt sich in ei­nem an­re­gen­den Spa­zier­gang durch den BOGA er­kun­den.

Wir freu­en uns auf Ih­ren Be­such.

Pho­to­gra­phi­sche Ge­sell­schaft Bern - PGB

Wie ein Kri­mi, so span­nend be­gann die Ent­wick­lung des äl­tes­ten Fo­to­klubs der Stadt Bern.
Ge­grün­det 1892 durch den Phy­si­ker Prof. Dr. Aimé Fors­ter (1843–1926), Pro­fes­sor der As­tro­no­mie an der Uni­ver­si­tät Bern. Er ex­pe­ri­men­tier­te lei­den­schaft­lich mit den da­mals neu­en, von Rönt­gen erst­mals be­merk­ten X‑Strahlen. Die Farb­fo­to­gra­fie, die 1907 durch das Au­to­chrom-Ver­fah­ren der Ge­brü­der Lu­miè­re ent­schei­den­den Schub er­hal­ten hat­te, fas­zi­nier­te ihn. Die PGB ist stolz auf die­sen Vor­fah­ren.

Nun, die Zeit ist nicht ste­hen­ge­blie­ben und es gab ei­nen Rie­sen­sprung von der ana­lo­gen Fo­to­welt in die di­gi­ta­le. Auch wenn sich die Ei­nen oder An­de­ren nicht so­fort da­mit ab­fin­den konn­ten, ist es si­cher auf­re­gend und in­spi­rie­rend, sei­ne Bil­der statt in der Dun­kel­kam­mer zu ent­wi­ckeln, jetzt am Com­pu­ter zu be­gut­ach­ten, be­ar­bei­ten und aus­dru­cken zu kön­nen.

Ei­nes scheint si­cher zu sein, dass eine Ei­nig­keit zwi­schen ana­lo­ger und di­gi­ta­ler Fo­to­gra­fie be­steht: Fo­to­gra­fie ist und bleibt Fo­to­gra­fie.
Und ei­nes hat die bunt zu­sam­men­ge­wür­fel­te krea­ti­ve PGB-Equi­pe: Die Freu­de und Lei­den­schaft am Fo­to­gra­fie­ren!

Der Fo­to­club steht seit ei­ni­ger Zeit un­ter der fach­kun­di­gen Lei­tung des Prä­si­den­ten Hans-Ru­dolf Ne­gri.
Die Klub­aben­de je­den Diens­tag um 20 Uhr am Fal­ken­platz 9 för­dern und er­hal­ten die freund­schaft­li­chen Be­zie­hun­gen bei Vor­trä­gen, Dis­kus­sio­nen, Bild­be­spre­chun­gen, Rei­se­be­rich­ten, Wett­be­wer­ben, Grup­pen­ar­bei­ten, Aus­stel­lun­gen, usw.
Ein Plus ist die Mit­glied­schaft bei Pho­to Su­is­se, Schwei­ze­ri­scher Ver­band für die Fo­to­gra­fie so­wie bei der FIAP, Fédé­ra­ti­on In­ter­na­tio­na­le de l’Art Pho­to­gra­phi­que.

Die PGB freut sich über Schnup­per­be­su­che von In­ter­es­sen­ten in ih­rem Klub­kel­ler.

www.pgbern.ch

Haupt­spon­so­ren

Spon­so­ren