• Vor­trag 2018

    Beat Mu­mentha­ler, Der Weg zum ei­ge­nen Stil

  • Ort

    Füür­wehr­saal

  • Zeit

    Frei­tag, 11. Mai 2018, 11.00 Uhr

Der Weg zum ei­ge­nen Stil

(Beat Mu­mentha­lers Weg als In­spi­ra­ti­on zur per­sön­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung)

Zig Mil­li­ar­den von neu­en Bil­dern ent­ste­hen täg­lich, wer­den ge­teilt und ge­zeigt. Die Bil­der­flut über­rollt uns, stumpft uns ab – her­aus­zu­ra­gen wird im­mer schwie­ri­ger.

Beat Mu­mentha­ler er­zählt in sei­nem Re­fe­rat von sei­nem per­sön­li­chen Weg der Su­che nach dem her­aus­ra­gen­den Bild und gibt In­puts zur per­sön­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung in der Fo­to­gra­fie.

Beat Mu­mentha­ler

«Mich in­ter­es­siert das We­sen ei­nes Men­schen, sein wah­res Ge­sicht. Die­ses will ich fest­hal­ten. In all sei­nen Schat­tie­run­gen, mit all sei­nem Licht.»

Beat Mu­mentha­ler ist ein Schwei­zer Por­trät­fo­to­graf, der mit sei­nen aus­drucks­star­ken Bil­dern in­ter­na­tio­na­le Be­kannt­heit er­langt hat. Vom Bun­des­rat bis zum Berg­bau­ern, von Ar­nold Schwar­zen­eg­ger bis zu Avo Uve­zi­an, von der letz­ten Ho­lo­caust-Über­le­ben­den bis zum Flücht­lings­kind aus Sy­ri­en: Die Per­sön­lich­kei­ten, die Beat Mu­mentha­ler por­trä­tiert, zei­gen sich un­ver­stellt, of­fen, echt.

Durch sein Fein­ge­fühl und sei­ne Fä­hig­keit, zum Ge­gen­über eine ver­trau­ens­vol­le Nähe auf­zu­bau­en, schafft der Fo­to­graf au­then­ti­sche Por­träts. Cha­rak­ter­bil­der, die den Ein­druck ver­mit­teln, tie­fer in ein Le­ben bli­cken zu kön­nen. Da­bei zeu­gen sie stets von Re­spekt, von der Lie­be zum Men­schen und zu des­sen in­di­vi­du­el­ler Schön­heit, Wahr­heit und Aus­strah­lung. Die­se Es­senz hält Beat Mu­mentha­ler fest – auch for­mal schnör­kel­los, oft­mals in Schwarz und Weiss, auf das We­sent­li­che re­du­ziert.

2017 hat Beat Mu­mentha­ler der Schwei­zer Re­gie­rung mit dem of­fi­zi­el­len Bun­des­rats­bild ein über­zeu­gen­des Ge­sicht ge­ge­ben. An der «photo17» zeig­te er be­rüh­ren­de Por­träts von sy­ri­schen Flücht­lin­gen im Li­ba­non. Sei­ne Ar­beit für die Wan­der­aus­stel­lung «The Last Swiss Ho­lo­caust Sur­vi­vors» er­hielt in­ter­na­tio­na­le Prei­se, eben­so sein Werk «Chi­hua­hua».

Beat Mu­mentha­ler ist in den Be­rei­chen Por­trät, Wer­bung und Kunst tä­tig und prä­sen­tiert sei­ne Ar­bei­ten in Aus­stel­lun­gen, Bü­chern, Re­fe­ra­ten und Work­shops. Sei­ne Wer­ke wur­den mehr­fach na­tio­nal und in­ter­na­tio­nal aus­ge­zeich­net.

Haupt­spon­so­ren

Spon­so­ren