• fotoausstellung oliver stegmann

Fo­to­aus­stel­lung 2024

Oli­ver Stegmann
CIR­CUS NOIR

Ort

Schloss­stras­se 5

Füh­run­gen

Don­ners­tag, 9. Mai 2024, 12.00 Uhr
Sams­tag, 11. Mai 2024, 14.30 Uhr

In deut­scher Sprache

CIR­CUS NOIR

In mei­nem Lang­zeit­pro­jekt CIR­CUS NOIR habe ich ab 2005 in meh­re­ren Zir­kus­sen (u.a. Ring­ling Bros. and Bar­num & Bai­ley, Nock, Knie, Roy­al, Sal­to Na­ta­le, Co­nel­li, Har­le­kin und Hel­ve­tia) in der Schweiz und im Aus­land das Schau­spiel hin­ter dem Vor­hang fo­to­gra­fiert. Der Sat­tel­gang – Back­stage – war mei­ne „Büh­ne“. Ich fo­to­gra­fie­re im­mer spon­tan und in­stink­tiv, ich las­se die Prot­ago­nis­ten nicht po­sie­ren. Be­wusst zei­ge ich kei­ne Fo­tos von der Vor­stel­lung in der Ma­ne­ge selbst.

Ich möch­te dem Be­trach­ter mei­ner Bil­der jene Welt nä­her­brin­gen, die sich ihm als Zu­schau­er ver­birgt. Die Ach­ter­bahn der Ge­füh­le der Prot­ago­nis­ten, wenn sie ge­ra­de nicht im Schein­wer­fer­licht ste­hen. Das mys­te­riö­se, spär­li­che Licht hin­ter der Ma­ne­ge. Die ru­hi­ge In­ten­si­tät der in sich ge­kehr­ten Ar­tis­ten. Die un­er­war­te­ten, ma­gi­schen Mo­men­te, die plötz­lich ent­ste­hen und sich nie mehr wiederholen.
Die­ses Pro­jekt ist eine Hom­mage an die Welt der Zir­kus­se und ih­rer Ar­tis­ten. Es ist 2021 im Kett­ler Ver­lag als Fo­to­buch er­schie­nen und ge­wann Gold beim PX3 Wett­be­werb und den 1. Preis beim FEP Eu­ro­pean Pho­to Book Award.

Oli­ver Stegmann

portrait oliver stegmann

Oli­ver Steg­mann wur­de 1970 in Ba­sel ge­bo­ren. Seit sei­nen spä­ten Teen­ager­jah­ren ist die Fo­to­gra­fie zu ei­nem Schlüs­sel­me­di­um ge­wor­den, um sich auszudrücken.
Er prak­ti­ziert seit Jah­ren die tra­di­tio­nel­len Tech­ni­ken der Dun­kel­kam­mer. Er fer­tigt in sei­ner ei­ge­nen Dun­kel­kam­mer Schwarz-Weiss-Ver­grös­se­run­gen an. Heu­te ist der di­gi­ta­le Work­flow vor­herr­schend und Oli­ver Steg­mann druckt selbst sei­ne Fine Art Prints.
Er nahm an ver­schie­de­nen Work­shops be­kann­ter Fo­to­gra­fen wie Mary El­len Mark, An­ders Pe­ter­sen, Klav­dij Slub­an oder Er­nes­to Ba­zan teil.
Durch die jah­re­lan­ge Aus­übung der Street- und Do­ku­men­tar­fo­to­gra­fie ent­wi­ckel­te er sei­ne ei­ge­ne Bild­spra­che. Sei­ne Fo­tos wur­den in zahl­rei­chen Zeit­schrif­ten prä­sen­tiert und in ver­schie­de­nen Aus­stel­lun­gen dem Pu­bli­kum ge­zeigt. Er ge­wann zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen und Prei­se bei re­nom­mier­ten Fo­to­wett­be­wer­ben wie den Black & White Spi­der Awards, Black & White Port­fo­lio Con­test oder Pho­to­grapher of the Year von Na­tio­nal Geo­gra­phic Germany.
Im Jahr 2021 er­schien sein Lang­zeit­pro­jekt über Zir­kus­se hin­ter den Ku­lis­sen als Fo­to­buch mit dem Ti­tel CIR­CUS NOIR.

«Ich lie­be Mu­sik, spie­le aber kein In­stru­ment. So ist die Ka­me­ra zum „In­stru­ment“ für mein krea­ti­ves Wir­ken ge­wor­den: ich kom­po­nie­re Bil­der statt Lie­der. Mei­ne Fo­tos sol­len den Be­trach­ter in eine ihm un­be­kann­te Welt entführen.»

Haupt­spon­so­ren

bookfactory
foto video zumstein
nikon

Spon­so­ren

einwohnergemeinde münsingen
fotoclub münsingen
fotointern.ch
swisslos kulturförderung kanton bern