• Pho­to Are­na 2016

    Weis­se Wüs­ten

  • Aus­stel­ler

    Lu­cy­na Koch

  • Ort

    Kirch­ge­mein­de­haus

  • Aus­strah­lung

    Je­weils stünd­lich um xx:12 und xx:42 Uhr

Weis­se Wüs­te

2010 durf­te ich mit ei­ner klei­nen Grup­pe be­geis­ter­ter Fo­to­gra­fen die wun­der­schö­ne Ge­gend zwi­schen der Oase Ba­ha­ri­ya und Fa­raf­ra be­rei­sen. Ziel war die Weis­se Wüs­te, die im ägyp­ti­schen Teil der Li­by­schen Wüs­te liegt.

Be­kannt ist sie dank dem dort vor­kom­men­den weis­sen Kalk­stein, der das Pack­eis der Weis­sen Wüs­te ge­nannt wird. Ero­dier­te Kalk­ste­in­for­ma­tio­nen bil­den ein­zig­ar­ti­ge bi­zar­re Ge­bil­de, die mit ein we­nig Fan­ta­sie mal als Fisch oder Pilz, als Rhi­no oder Ali­ens er­kannt wer­den.

2002 wur­de die Wei­ße Wüs­te mit ih­rer Um­ge­bung zum Na­tio­nal­park er­klärt.

Lu­cy­na Koch

Lu­cy­na KoLucyna Koch - Portrait Autorinchs Lei­den­schaft ge­hört dem Fo­to­gra­fie­ren in der frei­en Na­tur, der Mo­tiv­su­che nach ein­zig­ar­ti­gen, ver­gäng­li­chen Mo­men­ten von be­son­de­rer Schön­heit. Ihr gra­fi­scher Back­ground hat Ihre Se­hens­wei­se be­ein­flusst. Sie sucht nach dem For­men-Far­ben-Rhyth­mus, nach be­stimm­ten Zu­sam­men­set­zun­gen der Din­ge und De­tails, wo im­mer sie sich be­fin­det.

In Lu­cy­na Kochs Ar­bei­ten ste­cken vie­le per­sön­li­che Ge­dan­ken, die in ih­rer Fo­to­gra­fie mit ein­flies­sen, Ge­füh­le sicht­bar ma­chen und da­durch ihre Bil­der au­then­tisch und un­ver­wech­sel­bar aus­fal­len las­sen.

Mehr über Lu­cy­na Koch und ihre fo­to­gra­fi­schen Tä­tig­kei­ten fin­den Sie auf ih­rer In­ter­net­prä­senz: www.lucynakoch.com