Beiträge

up and away

Ueli Wäl­ti, ei­ner der Grün­der­vä­ter der Pho­to Münsin­gen schenkt sich zum 70. Ge­burts­tag eine Aus­stel­lung. 60 Fo­to­gra­fin­nen und Fo­to­gra­fen aus dem Um­feld der Pho­to Münsin­gen stel­len un­ter dem The­ma 'up and away' Bil­der von Rei­sen rund um den Glo­bus aus.

Aus­stel­lung im Schloss­gut­saal Münsingen:
Frei­tag, 23. Sep­tem­ber 2016, 10 – 21 Uhr
Sams­tag, 24. Sep­tem­ber 2016, 10 – 18 Uhr
Sonn­tag, 25. Sep­tem­ber 2016, 10 – 17 Uhr

Aus­stel­lung in der Club­schu­le Mi­gros in Thun:
1. Ok­to­ber 2016 bis 25. Fe­bru­ar 2017
Mon­tag bis Frei­tag: 8 – 22 Uhr
Sams­tag: 8 – 16 Uhr
Sonn­tag: geschlossen

3152 Ki­lo­me­ter zu Fuss mit dem Ein­kaufs­wä­ge­li durch Downunder

GLO­BAL AV-Pro­duk­tio­nen ist seit lan­gem Spon­sor der Pho­to Münsin­gen. Chris­ti­an Zim­mer­mann (der «Trol­ley-Man»), ei­ner der bei­den Brü­der die die­se Fir­ma füh­ren, hat die­sen Som­mer ein ganz be­son­de­res Pro­jekt: er will den Stuart High­way (Nord-Süd-Ver­bin­dung Aus­tra­li­ens) zu Fuss mit dem Ein­kaufs­wä­ge­li be­wäl­ti­gen. Seit Ende Mai 2016 ist er un­ter­wegs; ver­fol­gen Sie die­ses ein­ma­li­ge, am­bi­tiö­se Pro­jekt un­ter dem Face­book-Ac­count von Glo­bal AV-Pro­duk­tio­nen.

Pho­to Münsin­gen in den Medien

Er­fah­ren Sie mehr zu der 17. Pho­to Münsin­gen aus der ak­tu­el­len Medienberichterstattung:

fotointern.ch, 6. Mai 2016: Pho­to Münsin­gen 2016: Ein Rund­gang durch die Ausstellungen
Ra­dio neo1, 6. Mai 2016: Pho­to Münsin­gen gibt Ein­bli­cke in Lehrbetriebe
Ber­ner Zei­tung, 6. Mai 2016: Note 1 ist tabu
fotointern.ch, 5. Mai 2016: Pho­to Münsin­gen Award 2016: Das sind die Gewinner
Der Bund, 4. Mai 2016: Pho­to Münsin­gen 2016, All­tag als Sensation
BERN-OST News, 4. Mai 2016: Pho­to Münsin­gen: Von Wol­ken, Bä­ren und Energie
Ber­ner Land­bo­te, 19. April 2016: Die Droh­ne be­rei­chert die Kunst der Fotografie

Eine ganz be­son­de­re Torte

Für das «Pho­to Café» sind vie­le Hel­fe­rin­nen im Hin­ter­grund tä­tig und fer­ti­gen fei­ne Tor­ten und Ge­bäck an. Eine ganz spe­zi­el­le Tor­te hat uns der Fo­to­klub So­lo­thurn zur Ver­fü­gung ge­stellt. Herz­li­chen Dank!

 

Pas­si­on «His­to­ri­sche Fotografie»

Dunkelkammerwagen_1870

Die Re­kon­struk­ti­on ei­nes Dun­kel­kam­mer­wa­gens um 1870 kommt an der Pho­to Münsin­gen 2016 im Rah­men der Nass­plat­ten­work­shops erst­mals zum Einsatz.

Die Pas­si­on zur his­to­ri­schen Fo­to­gra­fie ver­bin­det Pe­ter Mi­chels und Na­di­ne Re­ding. Bei ei­ner Dis­kus­si­on auf ei­nem So­cial­me­dia-Por­tal lern­ten sich die bei­den ken­nen. Nach ei­nem in­ten­si­ven Aus­tausch, be­gan­nen sie ihre Zu­sam­men­ar­beit zu verstärken.

Pe­ter Mi­chels künst­le­ri­sche Pas­si­on liegt im Fo­to­gra­fie­ren mit his­to­ri­schen Tech­ni­ken. Er hat ein Lehr­buch über die Nass­plat­ten­tech­nik ge­schrie­ben; ‚Das Kol­lo­di­um’ ist in­zwi­schen das Stan­dard­werk in deut­scher Spra­che ge­wor­den. Mi­chels be­wegt sich lei­den­schaft­lich auf je­der fo­to­gra­fi­schen Büh­ne, ob Di­gi­tal oder Ana­log, als Künst­ler ge­nau­so wie als Ku­ra­tor. 2005 grün­de­te Pe­ter Mi­chels die Fo­to­kul­tur GmbH in Wald (ZH), 2015 kam der Ver­lag Fo­to­kul­tur Me­di­en in Tutt­lin­gen (DE) hin­zu. Er ar­bei­tet für in­sti­tu­tio­nel­le Kun­den wie Mu­se­en ge­nau­so wie privatwirtschaftliche.

Na­di­ne Re­ding schloss als letz­te Foto-Re­tu­scheu­rin in der Schweiz ihre Leh­re ab und stu­dier­te Re­stau­rie­rung und Kon­ser­vie­rung von Fo­to­gra­fien. Sie bil­de­te sich un­ter an­de­rem am Ge­or­ge East­man House in Ro­ches­ter und in Wien wei­ter. Seit über 10 Jah­ren ar­bei­tet sie in ih­rem Ate­lier fo­ko­re für Fo­to­re­stau­rie­rung in Bern. Sie ist un­ter an­de­rem für das Mu­sée de l’Elysée, ver­schie­de­ne Staats­ar­chi­ve, das ETH Bild­ar­chiv in Zü­rich und vie­le wei­te­re tätig.

An der Pho­to Münsin­gen tei­len sich die bei­den ein Zelt auf dem Schloss­platz. Na­tür­lich kann man in Work­shops von Pe­ter Mi­chels die Nass­plat­ten­tech­nik er­ler­nen oder sich selbst por­trai­tie­ren las­sen. Na­di­ne Re­ding zeigt his­to­ri­sche Fo­to­gra­fien aus ih­rer Samm­lung und gibt ger­ne Tipps zu ih­ren wert­vol­len Fa­mi­li­en­bil­dern, wie sie sie auf­be­wah­ren kön­nen, da­mit auch spä­te­re Ge­nera­tio­nen Freu­de dar­an haben.

Eine wei­te­re Be­son­de­re At­trak­ti­on sind Wa­shi-Fil­me: vor ei­ni­gen Jah­ren kam ein jun­ger Fran­zo­se auf die Idee ei­nen Pa­pier­film her­zu­stel­len. Nach ei­ni­gen Ex­pe­ri­men­ten ge­lang ihm der Durch­bruch auf ja­pa­ni­schem Wa­shi-Pa­pier, ein neu­ar­ti­ges krea­ti­ves Pro­dukt war ge­bo­ren. Wenn Sie eine Mit­tel­for­mat­ka­me­ra be­sit­zen kön­nen sie im Zelt ei­nen Wa­shi-Pa­pier­film ab­ho­len, aus­pro­bie­ren und dann am Abend selbst un­ter An­lei­tung entwickeln.

Pla­net der Spatzen

Es ist das Wild­tier das dem Men­schen am nächs­ten kommt und doch nie zum Haus­tier wur­de. Haus­spat­zen be­sie­deln die Städ­te rund um den Glo­bus. Sei es der Cham el-Cha­li­li (ei­nem der äl­tes­ter Märk­te der Welt) in Kai­ro, die Not­re Dame in Pa­ris oder eine Ver­kehrs­am­pel hoch über dem Broad­way in New York; über­all sind sie zu Hau­se. Die Stre­cke übers Meer in den Big Ap­ple hät­te der Kurz­stre­cken­flie­ger al­ler­dings nicht aus ei­ge­ner Kraft ge­schafft, er wur­de mit Rin­der­schif­fen aus Hol­land ein­ge­führt. Selbst zum Volks­feind wur­de der Spatz (alt­deutsch für 'zap­peln') schon mal er­klärt. Mao liess die­se 'ver­damm­te Krea­tur' (er frass an­geb­lich den Men­schen den Reis weg) drei Tage lang lan­des­weit auf­scheu­chen bis der letz­te vom Him­mel fiel, am Ende wa­ren 2 Mil­li­ar­den Vö­gel tot. Mit der Fol­ge, dass Schäd­lin­ge Über­hand nah­men und rus­si­sche Feld­sper­lin­ge ein­ge­führt wer­den mussten…

Die Aus­stel­lung «Spat­zen» von An­ton Rie­do ist zu se­hen in der «Pho­to Are­na» der Pho­to Münsin­gen 2016.

 

 

 

Trai­ler zu «Das Grü­ne Dach Europas»

Was er­war­tet Sie an der gros­sen Frei­tag­abend-Show «Das Grü­ne Dach Eu­ro­pas» von Berndt Fi­scher am 6. Mai 2016 um 19:00 Uhr? Im fol­gen­den Trai­ler er­hal­ten Sie ei­nen Ein­druck davon…

Di­gi­ta­le Fo­to­gra­fie für Einsteiger

Sie ha­ben die di­gi­ta­le Ka­me­ra ge­kauft und sind über­wäl­tigt von Knöp­fen, Schal­tern und Funk­tio­nen. Was ist wich­tig? Was nicht? Die Pho­to Münsin­gen bie­tet Ih­nen ei­nen Ein­füh­rungs­kurs nach des­sen Ende Sie die Ka­me­ra bes­ser ken­nen wer­den und die wich­tigs­ten Funk­tio­nen nut­zen kön­nen. Nach ei­nem lo­cke­ren Theo­rie­teil wer­den Sie auf ei­nem Rund­gang durch Münsin­gen das Ge­lern­te an­wen­den, die Re­sul­ta­te sich­ten, dar­aus ler­nen und sind ge­wapp­net für künf­ti­ge er­folg­rei­che Fo­to­gra­fie­aus­flü­ge. Der Se­mi­nar­lei­ter Chris­toph Bür­ki hat lang­jäh­ri­ge Er­fah­rung und ver­mit­telt sein Wis­sen ohne un­nö­ti­ge Fachbegriffe.

In­for­ma­tio­nen und An­mel­dung un­ter: https://www.xing-events.com/phm2016_11.html

Kurz­se­mi­na­re «Co­lor­ma­nage­ment»

FarbauswahlWie kön­nen Sie gleich­blei­ben­de und re­pro­du­zier­ba­re Far­ben bei all Ih­ren Ein- und Aus­ga­be­ge­rä­ten er­rei­chen? Dazu er­hal­ten Sie in vier Kurz­se­mi­na­ren an der Pho­to Münsin­gen 2016 die Ant­wor­ten von Pe­ter Brech­bühl, Fir­ma ima­print. An­hand von be­währ­ten Lehr­mit­teln er­hal­ten Sie Grund­la­gen des farbrich­ti­gen Ar­bei­tens. Sei es die Ka­me­ra, der Scan­ner, der Bild­schirm oder Dru­cker; nach die­sem Ein­füh­rungs­kurs wis­sen Sie vor­auf Sie ach­ten müs­sen. Sie er­hal­ten eben­falls In­for­ma­tio­nen dar­über wel­che Hard- und Soft­ware Ih­nen den Ar­beits­ab­lauf erleichtern.

Am Sams­tag, 7. Mai 2016 wer­den fol­gen­de Kurz­se­mi­na­re angeboten:

9:00–10:30 Uhr: De­tails
11:00–12:30 Uhr: De­tails
13:00–14:30 Uhr: De­tails
17:00–18:30 Uhr: De­tails

Der Mann mit der Droh­ne ist zurück

An der Pho­to Münsin­gen 2015 war er be­reits zu se­hen, nun wird Mi­cha­el Koh­ler auch an der Pho­to Münsin­gen 2016 an­we­send sein. Er führt mit sei­nem Kol­le­gen Chris Tho­mann von DRO­NE Fac­to­ry zwei Se­mi­na­re durch. Dar­in er­fah­ren die Teil­neh­mer was für Droh­nen-Ty­pen es gibt, wo das Flie­gen er­laubt ist, ler­nen sie zu flie­gen und dür­fen am Kur­sen­de die ge­schos­se­nen Bil­der und Vi­de­os mit nach Hau­se nehmen.

Kurs 1: Frei­tag, 6. Mai 2016 14–17 Uhr, De­tails

Kurs 2: Sams­tag, 7. Mai 2016 9–12 Uhr, De­tails

Hier ein Bei­spiel­vi­deo des 'Team BlackS­heep':