Pho­to Mün­sin­gen 2024: Mu­sik im Fokus

Im Zen­trum der Pho­to Mün­sin­gen 2024 steht das The­ma «Mu­sik»: Ihr wid­men sich der Wett­be­werb für Fo­to­klubs und elf der ins­ge­samt 27 Aus­stel­lun­gen. Zu se­hen sind un­ter an­de­rem Rock­stars, El­vis-Imi­ta­to­ren, das In­nen­le­ben von Mu­sik­in­stru­men­ten oder eine In­ter­pre­ta­ti­on des Wer­kes «Bil­der ei­ner Aus­stel­lung» von Mo­de­st Mus­sorgs­ky. Wer­fen wir ei­nen ers­ten Blick in ein Pro­gramm vol­ler Musikfotografie!

Da ist zu­nächst die Kon­zert­fo­to­gra­fie: Der be­kann­te Schwei­zer Fo­to­graf Han­nes Schmid fo­to­gra­fier­te in den 1980er-Jah­ren Rock­stars auf und hin­ter der Büh­ne. In Mün­sin­gen zeigt er eine Aus­wahl sei­ner Auf­nah­men. Sie zei­gen nicht nur be­kannt Grös­sen, son­dern fan­gen auch kul­tu­rel­le Ver­än­de­run­gen und Ge­schlech­ter­dy­na­mi­ken die­ser Zeit ein.

„Emo­ti­ons on Stage“ heisst die Aus­stel­lung der Kon­zert­fo­to­gra­fin Ni­co­le Rö­the­li. Sie ist mit der Ka­me­ra zu­ge­gen, wenn Mu­si­ker wie Hecht, Stress oder Ste­fa­nie Heinz­mann auf­tre­ten. Emo­tio­na­le Bli­cke in Blues- und Jazz­clubs ge­wäh­ren Wolf-Pe­ter Stein­heis­ser und Vice­nç Sem­per.

Tanz, In­stru­men­te und Elvis

Axel Brand nimmt in sei­ner Fine-Art-Schwarz­weiss-Fo­to­gra­fie die Ele­ganz von Tän­ze­rin­nen in den Fo­kus. Charles Brooks lich­tet in „Ar­chi­tec­tu­re in Mu­sic“ auf fas­zi­nie­ren­de Wei­se In­stru­men­te von In­nen ab.

Grae­me Oxby do­ku­men­tiert die Sub­kul­tur von El­vis-Imi­ta­to­ren und ihre Ge­schich­ten. Stu­die­ren­de der CAP-Fo­to­schu­le fo­to­gra­fier­ten zum The­ma „Klang­far­ben“.

Mus­sorgs­ky neu interpretiert

Zwei spe­zi­ell Pro­jek­te ma­chen die Ver­bin­dung von Mu­sik und Fo­to­gra­fie di­rekt er­leb­bar. Se­rai­na Mar­chal er­hielt den Auf­trag zum Mu­sik­stück „Bil­der ei­ner Aus­stel­lung“ von Mo­de­st Mus­sorgs­ky Fo­tos zu kre­ieren. Mus­sorgs­ky kom­po­nier­te sei­nen Kla­vier­zy­klus 1874 pas­send zu Ge­mäl­den und Zeich­nun­gen. 150 Jah­re spä­ter ging Se­rai­na Mar­chal für die Pho­to Mün­sin­gen den um­ge­kehr­ten Weg und liess sich von Mus­sorgs­kys Werk in­spi­rie­ren. Ihre Bil­der wer­den zu ei­nem live ge­spiel­ten Kla­vier­kon­zert pro­jet­ziert und sind an­schlies­send ausgestellt.

Wie­der­um an­ders­her­um macht es der viel­sei­ti­ge In­stru­men­ta­list Wies­law Pip­c­zyn­ski. Er wird zu vier Bild­se­ri­en live im­pro­vi­sie­ren. Die Bil­der dazu ha­ben Mit­glie­der ver­schie­de­ner Fo­to­klubs eingereicht.

Die Ar­bei­ten der Fotoklubs

Zen­tra­ler Be­stand­teil der Pho­to Mün­sin­gen ist je­weils der Wett­be­werb für Fo­to­klubs. 52 Fo­to­klubs aus der gan­zen Schweiz und dem na­hen Aus­land fo­to­gra­fier­ten zum The­ma „Mu­sik“ und mes­sen sich mit ih­ren Ta­bleaus beim be­gehr­ten «Pho­to Mün­sin­gen Award». Zum zwei­ten Mal durch­ge­führt wer­den die U25 Pho­to Chall­enge und der Fo­to­buch-Wett­be­werb.

Im Be­reich der Klub­fo­to­gra­fie stel­len die Fo­to­klubs aus Mün­sin­gen, Rie­dis­heim und Kirch­zar­ten Bil­der zum The­ma «Be­we­gung» aus. Fo­to­gra­fin­nen und Fo­to­gra­fen aus Mün­sin­gen prä­sen­tie­ren zu­dem Ihre Wer­ke zum The­ma «Strom und Wär­me».

PHO­TO­SU­IS­SE zeigt die bes­ten und prä­mier­ten Bil­der aus dem Jah­res­wett­be­werb. Auch die Preis­ver­lei­hung der «Schwei­zer­meis­ter­schaft der Fo­to­gra­fie» von PHO­TO­SU­IS­SE fin­det wie­der im Rah­men der Pho­to Mün­sin­gen statt.

Tie­re, Orte und die Gesellschaft

Wei­te­re Fo­to­aus­stel­lun­gen wid­men sich ge­sell­schaft­li­chen Phä­no­me­nen: Pe­tra An­ge­la Im­hof geht in «Cy­beri­zed» der Be­zie­hung von Mensch und Tech­nik nach. Ge­rar­do Gar­cia­ca­no zeigt Street­por­traits von Ski- und Snow­board­fah­re­rin­nen. Oli­ver Steg­mann wirft in «Cir­cus noir» ei­nen Blick hin­ter die Zirkus-Kulissen.

An­drea Knecht­le hält in «Ves­ti­ges – Das Ende von Et­was» ver­ges­se­ne Räu­me und die Spu­ren ver­gan­ge­ner Le­ben fest. Un­er­war­te­te ur­ba­ne Per­spek­ti­ven ent­wi­ckelt Ma­nu­el Gi­ron. Ro­ma­no P. Rie­do prä­sen­tiert Po­la­roid-Bil­der mit ei­ner be­son­de­ren Tie­fe. Mar­kus Ei­chen­ber­ger hat es der atem­be­rau­ben­de Ster­nen­him­mel in den Schwei­zer Al­pen angetan.

Lo­renz An­dre­as Fi­scher zeigt Tier-Por­träts aus Afri­ka. Und Karl Schul­er schliess­lich war im Reich der Schnee­leo­par­den un­ter­wegs, wo er die­se am Ende auch ge­trof­fen hat.

Jetzt Da­tum reservieren!

Zur Pho­to Mün­sin­gen ge­hö­ren auch die­ses Jahr au­dio­vi­su­el­le Pro­duk­tio­nen, Vor­trä­ge, Fo­to­work­shops und – pas­send zum Jah­res­the­ma – mu­si­ka­li­sche Dar­bie­tun­gen. Wer­fen Sie jetzt ei­nen Blick in un­ser Pro­gramm und mar­kie­ren Sie sich die Auf­fahrts­ta­ge vom 9. bis 12. Mai 2024 fett in der Agenda!

Die Viel­falt der Pho­to Mün­sin­gen 2023 stiess auf Anklang

Ver­schie­de­ne Aspek­te der Was­ser­fo­to­gra­fie und das The­ma «Brauch­tum» beim Wett­be­werb der Fo­to­klubs wa­ren die Schwer­punk­te der Pho­to Mün­sin­gen 2023. Das Or­ga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tee ist mit den vier Aus­stel­lungs­ta­gen äus­serst zufrieden.

 «Tol­le At­mo­sphä­re, idea­les Aus­stel­lungs­wet­ter, zahl­rei­ches Pu­bli­kum», so blickt OK-Prä­si­dent Urs Hin­ter­mann auf vier ge­glück­te Aus­stel­lungs­ta­ge zu­rück. Die Pho­to Mün­sin­gen 2023 sei so­wohl bei ih­ren Be­su­chern als auch bei den Mit­wir­ken­den sehr gut angekommen.

«Ich habe vie­le und fast aus­schliess­lich po­si­ti­ve Rück­mel­dun­gen er­hal­ten», sagt Hin­ter­mann am Sonn­tag­nach­mit­tag. Be­son­ders zu den Neue­run­gen wie dem Fo­to­buch-Wett­be­werb, der U25 Pho­to Chall­enge oder den zu­sätz­li­chen Aus­stel­lungs­or­ten habe es gute Re­ak­tio­nen gegeben.

Die Be­su­che­rin­nen und Be­su­cher schie­nen die Fes­ti­val-Stim­mung und den Aus­tausch zu schät­zen: Die Füh­run­gen und Vor­trä­ge der an­we­sen­den Fo­to­gra­fin­nen und Fach­leu­te sties­sen auf re­ges Interesse.

Das Or­ga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tee dankt den über 100 Hel­fe­rin­nen und Hel­fern so­wie Spon­so­ren, Gön­nern und Part­nern. Dar­un­ter die Haupt­spon­so­ren Ni­kon, Book­fac­to­ry und Foto Vi­deo Zumstein.

Die Pho­to Mün­sin­gen 2024 fin­det vom 9. bis 12. Mai 2024 statt.

Zur Fo­to­ga­le­rie der Pho­to Mün­sin­gen 2023

Gros­ser Sup­port für neue Ausstellungswände

Der Fo­to­club Mün­sin­gen hat bei der Ak­ti­on «Sup­port Cul­tu­re» der Mi­gros mit­ge­macht. Die Ak­ti­on ist nun ab­ge­schlos­sen. Die treu­en Samm­le­rin­nen und Samm­ler ha­ben ins­ge­samt 5972 Ver­eins­bons gescannt.

Da­mit er­hält der Fo­to­club Mün­sin­gen von der Mi­gros rund 1500 Fran­ken. Der Be­trag ist für neue Aus­stel­lungs­wän­de der Pho­to Mün­sin­gen vor­ge­se­hen. Herz­li­chen al­len, die ge­scannt haben!

Pho­to Mün­sin­gen 2023: Was­ser, Brauch­tum und neue Wettbewerbe

«Was­ser» in sei­ner gan­zen Viel­falt ist das Haupt­the­ma der Pho­to Mün­sin­gen 2023. Wir sind stolz, dass uns Mi­chel Rog­go – ei­ner der bes­ten Un­ter­was­ser­fo­to­gra­fen – die Un­ter­was­ser­welt von Ama­zo­nas und Aare nä­her­bringt. Zu ent­de­cken gibt es 2023 wei­te­re Aspek­te der «Was­ser­fo­to­gra­fie», den Klub­wett­be­werb zum The­ma «Brauch­tum», vie­le krea­ti­ve Fo­to­aus­stel­lun­gen, Vor­trä­ge, au­dio­vi­su­el­le Pro­duk­tio­nen und Fotoworkshops.

Mi­chel Rog­go zeigt an der Pho­to Mün­sin­gen 2023 in sei­nem un­ver­wech­sel­ba­ren Stil die Un­ter­was­ser­welt vom Ama­zo­nas bis zur Aare. Er stellt dazu nicht nur ak­tu­el­le Bil­der aus, son­dern spricht in ei­nem Vor­trag am Frei­tag­abend auch über sei­ne Arbeit.

Sechs wei­te­re Aus­stel­lun­gen zei­gen «Was­ser-Fo­to­gra­fie» in ih­rer gan­zen Viel­falt: Da sind die ei­si­gen Wel­ten der Mee­res­bio­lo­gin Ju­lia Ha­ger, die «ge­flu­te­ten Ka­the­dra­len» von Sil­vio Ma­rai­ni oder die Was­ser­fall­fo­tos von Jean-Fran­çois Del­hom.

In «Gren­ze der Hoff­nung» be­rich­tet Lau­rin Schmid über die ris­kan­te Flucht­rou­te von Li­by­en aus über das Mit­tel­meer nach Eu­ro­pa. Urs Wohl­wend fo­to­gra­fier­te für sei­ne Küs­ten­bil­der mit be­weg­ter Ka­me­ra. Und Res Rein­hard setz­te für sei­ne Se­rie «Eau et Noir» Tän­ze­rin­nen mit Was­ser-Ele­men­ten in Szene.

Klub-Wett­be­werb zum The­ma «Brauch­tum»

Ein wich­ti­ges Ele­ment der Pho­to Mün­sin­gen ist auch die­ses Jahr die Klub­fo­to­gra­fie. 48 Teams mes­sen sich beim «Pho­to Mün­sin­gen Award» zum The­ma «Brauch­tum». Die Fo­to­klubs aus Mün­sin­gen, Rie­dis­heim und Kirch­zar­ten stel­len Bil­der zum The­ma «Gelb» aus.

Die PHO­TO­SU­IS­SE zeigt die bes­ten und prä­mier­ten Bil­der aus dem Jah­res­wett­be­werb. Auch die Preis­ver­lei­hung der «Schwei­zer­meis­ter­schaft der Fo­to­gra­fie» von PHO­TO­SU­IS­SE fin­det wie­der im Rah­men der Pho­to Mün­sin­gen statt.

Men­schen, Land­schaf­ten und stil­le Helfer

Wei­te­re Fo­to­aus­stel­lun­gen be­fas­sen sich mit Men­schen, Land­schaf­ten und stil­len Hel­fern: Me­lin­da Blättler fo­to­gra­fier­te für ihr Pro­jekt «99x ein­zig­ar­tig #un­ge­fil­ter­te Por­traits» Per­so­nen mit ei­nem Ma­kel, Tabu-The­ma oder ei­ner Krank­heit. Ma­ri­el­sa Niels hin­ter­fragt in «Dans l'antre du soi» un­ser Kon­zept von weib­lich-männ­lich. Gia Chkhat­a­rash­vi­li zeigt das täg­li­che Le­ben der Be­woh­ner zwei­er Berg­re­gio­nen Georgiens.

Für «Mo­der­ni­zing Na­tu­re» fo­to­gra­fier­te Zak van Bil­jon die Schön­heit der Na­tur im na­hen In­fra­rot­be­reich. Tho­mas Bi­a­sot­to wie­der­um kom­bi­niert für sei­ne «Land­schaf­ten bei Nacht» Ta­ges­licht-Auf­nah­men mit Ster­nen­him­mel. Alex­an­dra Schmid stell­te in «Mit­ar­bei­ter des Mo­nats» All­tags-Ge­gen­stän­de in den Mit­tel­punkt der Aufmerksamkeit.

Erst­mals mit ei­ner Fo­to­aus­stel­lung zu Gast an der Pho­to Mün­sin­gen ist die CAP-Fo­to­schu­le. 16 Stu­die­ren­de des Pra­xis­lehr­gangs in­ten­siv zei­gen ei­nen Quer­schnitt der im lau­fen­den Aus­bil­dungs­jahr ent­stan­de­nen Arbeiten.

«U25 Pho­to Chall­enge» und Fotobuch-Wettbewerb

Das Or­ga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tee hat sich für die­ses Jahr vor­ge­nom­men, ei­ni­ge neue Ideen um­zu­set­zen. «Wir möch­ten jün­ge­re Leu­te zur Fo­to­gra­fie ver­füh­ren», sagt Prä­si­dent Urs Hin­ter­mann. So fin­det die­ses Jahr erst­mals die «U25 Pho­to Chall­enge» zum The­ma Was­ser statt. Sie wird zu­sam­men mit dem In­ter­net­por­tal BERN-OST durch­ge­führt. Die bes­ten Bil­der wer­den in Mün­sin­gen ausgestellt.

Aus­ser­dem will die Pho­to Mün­sin­gen dem Aus­drucks­me­di­um Fo­to­buch eine Platt­form bie­ten. Beim Fo­to­buch-Wett­be­werb zu­sam­men mit Haupt­spon­sor Book­fac­to­ry wer­den die bes­ten, ori­gi­nells­ten oder un­ge­wöhn­li­chen Fo­to­bü­cher ge­sucht. Auch da wer­den die schöns­ten Re­sul­ta­te ausgestellt.

Jetzt Da­tum reservieren!

Zur Pho­to Mün­sin­gen ge­hö­ren auch die­ses Jahr au­dio­vi­su­el­le Pro­duk­tio­nen, Vor­trä­ge, Fo­to­work­shops und Pro­dukt­de­mos. Wer­fen Sie jetzt ei­nen Blick in un­ser Pro­gramm und mar­kie­ren Sie sich die Auf­fahrts­ta­ge vom 18. bis 21. Mai 2023 fett in der Agenda!

Ti­tel­bild: ©  Mi­chel Roggo

«Toll, kann man wie­der zusammenkommen»

An­ge­neh­me Stim­mung, idea­les Aus­stel­lungs­wet­ter, vie­le po­si­ti­ve Rück­mel­dun­gen: Nach vier idea­len Aus­stel­lungs­ta­gen zie­hen wir eine po­si­ti­ve Bilanz.

«An­ge­neh­me Stim­mung, idea­les Aus­stel­lungs­wet­ter, vie­le po­si­ti­ve Rück­mel­dun­gen. Wir sind sehr zu­frie­den», fasst Urs Hin­ter­mann, OK-Prä­si­dent der Pho­to Mün­sin­gen, am Sonn­tag­nach­mit­tag zusammen.

Ge­mäss ei­ner ers­ten Schät­zung be­such­ten rund 3500 bis 4000 Fo­to­in­ter­es­sier­te die Pho­to Mün­sin­gen 2022. Das ent­spricht dem lang­jäh­ri­gen Mit­tel vor der Pan­de­mie. Ins­be­son­de­re die Vor­trä­ge ver­schie­de­ner Fo­to­gra­fen und Fach­per­so­nen sties­sen auf Anklang.

Urs Hin­ter­mann: «Toll, kann man wie­der zu­sam­men­kom­men. Es ist ein Be­dürf­nis der Leu­te, wie­der sol­che An­läs­se zu be­su­chen. So er­leb­ten wir ei­nen schö­nen Aus­tausch zwi­schen Fo­to­gra­fin­nen, Be­su­chern und Sponsoren.»

Wir dan­ken den über 100 Hel­fe­rin­nen und Hel­fern so­wie Spon­so­ren, Gön­nern und Part­nern. Dar­un­ter die Haupt­spon­so­ren Ni­kon, Book­fac­to­ry und Foto Vi­deo Zumstein.

Die Pho­to Mün­sin­gen 2023 fin­det vom 18. bis 21. Mai 2023 statt.

Im­pres­sio­nen der Pho­to Mün­sin­gen 2022: Bil­der und So­cial Media

Die Pho­to Mün­sin­gen ist in vol­lem Gan­ge. Un­ser Fo­to­team ist un­ter­wegs. Im­pres­sio­nen, Be­rich­te und Posts gibts in un­se­rer Bil­der­ga­le­rie und auf den So­cial Me­dia Kanälen.

In der Ga­le­rie und auf Flickr ha­ben wir Fo­tos der Ver­nis­sa­ge und ers­te Im­pres­sio­nen der Pho­to Mün­sin­gen 2022.

Nut­zen Sie den Has­tag #pho­tomuen­sin­gen! Und fol­gen Sie uns auf un­se­ren So­cial Me­dia Ka­nä­len für ak­tu­el­le In­for­ma­tio­nen und Eindrücke:

Druck­frisch: Un­se­re Bro­schü­re ist da

Die Bro­schü­re der Pho­to Mün­sin­gen 2022 gibt ei­nen Über­blick der Fo­to­aus­stel­lun­gen, Vor­trä­ge, au­dio­vi­su­el­len Prä­sen­ta­tio­nen und Fo­to­work­shops. Zu­dem ent­hält sie span­nen­de Fo­to­gra­fen-In­ter­views und In­fos zu Spon­so­ren und Part­nern. Wei­ter­le­sen

Pho­to Mün­sin­gen 2022: Sport­fo­to­gra­fie, Abs­trak­tes, Por­traits und mehr

In gut drei Mo­na­ten ist wie­der Pho­to Mün­sin­gen! Über Auf­fahrt vom 26. bis 29. Mai 2022 öff­net die dies­jäh­ri­ge Aus­ga­be ihre Tore. Schwer­punk­te bil­den die Sport­fo­to­gra­fie und der Wett­be­werb für Fo­to­klubs mit dem The­ma «Abs­trakt». Auf dem Pro­gramm ste­hen wei­ter Schwarz-Weiss-Por­träts, Ar­chi­tek­tur- und Land­schafts­fo­to­gra­fie, Vor­trä­ge, Fo­to­work­shops, au­dio­vi­su­el­le Pro­duk­tio­nen und ei­ni­ges mehr.

Die Aus­ga­be 2020 und 2021 der Pho­to Mün­sin­gen konn­ten auf­grund der Co­ro­na-Pan­de­mie nicht durch­ge­führt wer­den. Die­ses Jahr sind wir je­doch zu­ver­sicht­lich, dass die Pho­to Mün­sin­gen vom 26. bis 29. Mai 2022 auf dem schö­nen Schloss­gut-Are­al statt­fin­den kann und wir wie­der in­spi­rie­ren­de Be­geg­nun­gen er­le­ben dür­fen. Zum ur­sprüng­lich für 2020 ge­plan­ten Pro­gramm sind ei­ni­ge span­nen­de Er­gän­zun­gen hinzugekommen.

Sport­fo­to­gra­fie im Fokus

Bei den Fo­to­aus­stel­lun­gen bil­det die Sport­fo­to­gra­fie ei­nen Schwer­punkt: Sechs Fo­to­gra­fen wid­men sich ver­schie­de­nen Sportarten:

Wei­ter im Zen­trum steht die Klub­fo­to­gra­fie: 55 Teams mes­sen sich beim «Pho­to Mün­sin­gen Award» zum The­ma «Abs­trakt». Die Fo­to­klubs aus Mün­sin­gen, Rie­dis­heim und Kirch­zar­ten stel­len Bil­der zum The­ma «Trans­pa­renz» aus. Die PHO­TO­SU­IS­SE zeigt die bes­ten und prä­mier­ten Bil­der aus dem Jahreswettbewerb.

Men­schen, Krea­ti­ves und die Pandemie

Neu im Pro­gramm ist die Por­trait-Se­rie «Je te re­gar­de et tu dis» von Tho­mas Kern. Der zwei­fa­che Ge­win­ner eins World Press Awards hat Frei­bur­ge­rin­nen und Frei­bur­ger in ih­rem Zu­hau­se ab­ge­lich­tet. Auch die Se­ri­en «Ar­tis­tic Nu­des» von Bar­ba­ra Hu­wi­ler so­wie «Von we­gen alt…!» von Do­ris Wüth­rich zei­gen Menschen.

Hin­zu kom­men krea­ti­ve Fo­to­aus­stel­lun­gen, un­ter an­de­rem: Bri­git­te Aeber­hard zur Poe­sie der Un­schär­fe, Csa­ba Balá­si (RO) mit sei­ner Win­ter Sto­ry, Har­ry Lie­ber (DE) zur Fine Art Ar­chi­tek­tur Fo­to­gra­fie und Wer­ner Rich­ners (DE) Ma­gic Moments.

Die Pho­to Are­na bie­tet zehn Fo­to­gra­fin­nen und Fo­to­gra­fen eine Platt­form, ihre Bild­se­ri­en auf zwölf Bild­schir­men zu präsentieren.

Und auch un­ser Um­gang mit der Pan­de­mie er­hält Platz in ei­ner Aus­stel­lung. Die 20 bes­ten Bil­der des Wett­be­werbs «Le­ben und fo­to­gra­fie­ren in Zei­ten von Co­ro­na» wer­den an der Pho­to Mün­sin­gen 2022 im Schloss­gut-Are­al gezeigt.

Mit dem Ein­ach­ser ans Nordkap

In der Au­dio Vi­si­on «To­tal ab­ge­fah­ren» be­rich­tet An­dre­as Zim­mer­mann, wie er mit dem Ein­ach­ser ans Nord­kap ge­fah­ren ist. Wei­te­re au­dio­vi­su­el­le Pro­duk­tio­nen wer­den je­den Nach­mit­tag im Füür­wehr­saal auf Gross­lein­wand präsentiert.

Die Pho­to Mün­sin­gen bie­tet auch di­ver­se Vor­trä­ge, mehr als 20 Fo­to­work­shops, Pro­dukt­de­mos und jede Men­ge Ge­le­gen­hei­ten, sich über die Fo­to­gra­fie, ei­ge­ne Ideen und die da­zu­ge­hö­ri­ge Tech­nik auszutauschen.

Re­ser­vie­ren Sie sich die Auf­fahrts­ta­ge vom 26. bis 29. Mai 2022!

Pho­to Mün­sin­gen 2021 ab­ge­sagt und verschoben

Die Pho­to Mün­sin­gen vom 13. – 16. Mai 2021 muss auf­grund der Pan­de­mie er­neut ab­ge­sagt und auf die Auf­fahrts­ta­ge vom 26. – 29. Mai 2022 ver­scho­ben werden.

Seit Sep­tem­ber 2020 plant das Or­ga­ni­sa­ti­ons-Team die Pho­to Mün­sin­gen 2021. Schutz­kon­zep­te wur­den auf­grund der Vor­ga­ben er­stellt und mit den Be­hör­den ab­ge­stimmt, das Pro­gramm mit al­len Be­tei­lig­ten be­rei­nigt und die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mass­nah­men neu auf­ge­setzt. Das Team hat bis zu­letzt zu­ge­war­tet und ge­hofft, dass Lo­cke­run­gen eine phy­si­sche Pho­to Mün­sin­gen er­mög­licht hät­ten. Es wur­den auch noch ver­schie­de­ne al­ter­na­ti­ve Sze­na­ri­en ge­prüft. Die recht­li­chen Vor­ga­ben, die Si­tua­ti­on und Ent­wick­lung zwin­gen uns je­doch zur er­neu­ten Ab­sa­ge und Ver­schie­bung auf 2022.

Im letz­ten Jahr hat ein Team eine Pho­to Mün­sin­gen vir­tu­ell kre­iert und ei­nen viel be­ach­te­ten Wett­be­werb «Le­ben und fo­to­gra­fie­ren in Zei­ten von Co­ro­na» so­wie on­line Schu­lun­gen und in­ter­es­san­te Be­rich­te zu fo­to­gra­fi­schen The­men angeboten.

An Auf­fahrt, am 13. Mai 2021 wer­den nun die Wett­be­werbs­ar­bei­ten der 60 Fo­to­klubs zum The­ma «Ur­ban» auf der Web­site auf­ge­schal­tet und die Preis­ge­win­ner des «Pho­to Mün­sin­gen Award» be­kannt­ge­ge­ben.

Das Or­ga­ni­sa­ti­ons-Team plant das vor­ge­se­he­ne Pro­gramm er­neut zu ver­schie­ben und wäh­rend den Auf­fahrts­ta­gen 2022 vom 26. – 29. Mai 2022 durch­zu­füh­ren. Es dankt al­len Mit­wir­ken­den, Spon­so­ren und Part­nern herz­lich für ihre Ar­beit und auf­mun­tern­de Unterstützung.

Wir hof­fen und pla­nen weiter

In rund zwei Mo­na­ten wäre es so­weit: Vom 13. bis 16. Mai ist die Pho­to Mün­sin­gen 2021 ge­plant. Ob­wohl sich Sil­ber­strei­fen am Co­ro­na-Ho­ri­zont ab­zeich­nen, müss­ten wei­te­re Auf­la­gen ge­lo­ckert wer­den, da­mit die Pho­to Mün­sin­gen mit Schutz­mass­nah­men durch­ge­führt wer­den kann.

Den­noch ist das Team mo­ti­viert und möch­te der Fo­to­welt ger­ne eine phy­si­sche Pho­to Mün­sin­gen prä­sen­tie­ren. Das Or­ga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tee hat da­her an sei­ner Sit­zung An­fangs März ent­schie­den, vor­erst alle Vor­ar­bei­ten wei­ter zu führen.

Ein um­fas­sen­des Schutz­kon­zept ist er­stellt und wird lau­fend an­ge­passt. Wenn die be­hörd­li­chen Auf­la­gen im Mai er­füllt sind und es die Si­tua­ti­on er­laubt, freu­en wir uns, Sie über die Auf­fahrts­ta­ge in Mün­sin­gen be­grüs­sen zu dürfen.

Hier geht's zum ers­ten Blick ins Programm…