Beiträge

Pho­to Münsin­gen 2017 in den Medien

Ein Aus­zug aus der Me­di­en­be­richt­erstat­tung zur Pho­to Münsin­gen 2017:

 

Be­su­cher­wett­be­werb: Ju­rie­ren und gewinnen!

Die Be­su­che­rin­nen und Be­su­cher der Pho­to Münsin­gen kön­nen aus der Aus­stel­lung der Fo­to­klubs „A place to stay" im Schloss­gut­saal ihre per­sön­li­chen Fa­vo­ri­ten be­stim­men. Mit et­was Glück ge­win­nen Sie ei­nen der schö­nen Prei­se un­se­rer Sponsoren.

1. Preis: Eine Ni­kon Ka­me­ra mit Zoom­ob­jek­tiv im Wert von CHF 1898.-

2. Preis:  Eine FUJI-Ka­me­ra mit Zoom­ob­jek­tiv im Wert von CHF 1299.-

3. Preis: Ein Rei­se­gut­schein von Ar­row Tours Münsin­gen im Wert von CHF 500.-

4.–6. Preis: Fo­to­buch­gut­schei­ne von CEWE

For­dern Sie das Glück her­aus und be­tä­ti­gen Sie sich als Jury. Die Zie­hung aus al­len Teil­nah­men er­folgt am Sonn­tag, 25. Mai 2017, um 16.00 Uhr.

1. Preis: Ni­kon Ka­me­ra mit Zoom­ob­jek­tiv im Wert von CHF 1898.-

2. Preis. FUJI-Ka­me­ra mit Zoom­ob­jek­tiv im Wert von CHF 1299.-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pho­to Münsin­gen Award 2017 – Jurierung

«A place to stay» lau­tet das The­ma des gros­sen Fo­to­klub­wett­be­wer­bes um den be­gehr­ten «Pho­to Münsin­gen Award 2017».
Die Fo­to­klubs konn­ten ih­rer Krea­ti­vi­tät in der The­men­set­zung und der ent­spre­chen­den Um­set­zung frei­en Lauf las­sen. Bis zu fünf Fo­to­gra­fIn­nen prä­sen­tie­ren in ei­ner Team­ar­beit, dem so­ge­nann­ten Ta­bleau, ma­xi­mal 5 Bil­der (also 1 Bild/FotografIn).

Am 22. April 2017 wur­den alle Ta­bleau der 57 teil­neh­men­den Fo­to­klubs durch eine fach­kun­di­ge Jury be­ur­teilt. Das Ju­ro­ren-Team mit Ali­ce Lau­ten­schla­ger, Chris­ti­an Ko­ra­di und An­ton Rie­do nahm sich sehr viel Zeit, die er­stel­len Ar­bei­ten nach den Kri­te­ri­en Thema/Wirkung, Kom­po­si­ti­on und Tech­nik zu be­wer­ten und ei­nen klei­nen Kom­men­tar pro Ta­bleau zu formulieren.

Die Jury er­wähn­te die er­freu­lich brei­te The­men­wahl und die hohe tech­ni­sche Qua­li­tät der Bil­der. An­spruchs­voll war die Be­ur­tei­lung der­je­ni­gen Ta­bleau, bei de­nen ein­zel­ne Bil­der in Be­zug zur Ge­samt­qua­li­tät der gan­zen Ar­beit et­was ab­fie­len. Ei­nen aus­führ­li­che­ren Jury-Kom­men­tar und Ein­zel­hin­wei­se er­hal­ten die Fo­to­klubs an­läss­lich der Ver­nis­sa­ge vom 24. Mai 2017, da­bei wer­den auch der Ge­win­ner des Pho­to Münsin­gen Award 2017 und die Er­geb­nis­se der wei­te­ren Fo­to­clubs be­kannt gegeben.

Ru­dolf Mäus­li, Res­sort­lei­ter Ausstellungen

Sur­pri­se aux amis pho­to­gra­phes francophones

Chers amis photographes

"Pho­to Münsin­gen" est in­con­testa­ble­ment l'une des plus gran­des ma­ni­fes­ta­ti­ons pho­to­gra­phi­que de Suisse.
Des pho­to­gra­phes Su­is­ses et in­ter­na­tion­aux y pré­sen­tent leurs œu­vres. De nombreux sta­ges et des pro­jec­tions au­dio­vi­su­el­les en­ri­chis­sent le pro­gram­me de cet­te ren­cont­re pho­to si­tuée à pro­xi­mi­té de Berne.

L'édition 2017, qui aura lieu du 25 au 28 mai, ré­ser­ve une bel­le sur­pri­se aux amis pho­to­gra­phes fran­co­pho­nes : plu­sieurs évé­ne­ments se­ront pré­sen­tés en fran­çais en par­ti­cu­lier le sa­me­di 27 mai :

11h : Pré­sen­ta­ti­on „Work in pro­gress„ par Lea Lund et Erik K. Lieu : Feuerwehrsaal
https://photomuensingen.ch/phm2017/vortraege/vortrag-2017-lea-lun-und-erik‑k/

12h30 : Vi­si­te gui­dée de l'exposition „Snow Mon­key„ de Do­ro­ta & Bru­no Sé­né­chal. Lieu : Schlossallee
https://photomuensingen.ch/phm2017/ausstellungen/ausstellung-2017-dorota-bruno-senechal‑f/

13h : Vi­si­te gui­dée de l'exposition „Le jazz au bout des doigts" de So­phie Le Roux. Lieu : Schloss
https://photomuensingen.ch/phm2017/ausstellungen/ausstellung-2017-sophie-le-roux/

14h : Vi­si­te gui­dée de l'exposition „Tokyo.7" du Collec­tif SGP & JCB. Lieu : Al­ters­re­si­denz Bärenmatte
https://photomuensingen.ch/phm2017/ausstellungen/ausstellung-collectif_sgp_jcb/

16h : Pré­sen­ta­ti­on „La sé­rie pho­to­gra­phi­que" par Jean-Chris­to­phe Bé­chet. Lieu : Al­ters­re­si­denz Bärenmatte
https://photomuensingen.ch/phm2017/vortraege/vortrag-2017-jean-hhristophe-bechet/

Les vi­si­tes gui­dées et les pré­sen­ta­ti­ons sont gratuites.

Vend­re­di, 26.05.2017 :
9h – 17h : Sta­ge „Créer un „vrai" li­v­re pho­to" par Jean-Chris­to­phe Bé­chet. Lieu : Al­ters­re­si­denz Bärenmatte.
Ré­ser­va­ti­on à par­tir du 18.04.2017, 20h à cet­te adres­se https://en.xing-events.com/phm2017_24.html

De nombreu­ses d'expositions et ain­si que des pro­jec­tions au­dio­vi­su­el­les sont au pro­gram­me vi­si­ble ici : www.photomuensingen.ch

Nous nous ré­jouis­sons de vous ac­cueil­lir à Pho­to Mün­si­gen très prochainement.

Très cor­dia­le­ment
Ru­dolf Mäusli

Das Au­dio Vi­si­on Pro­gramm und sei­ne Entstehung

So um die 30 au­dio­vi­su­el­le Kurz­pro­duk­tio­nen (AV), eine abend­fül­len­de Live-Mul­ti­vi­si­on und die Wett­be­werbs­bil­der der PHO­TO­SUIS­SE: das klingt ei­gent­lich nicht nach sehr viel. Und doch, auch für die AV gilt: nach der Pho­to Münsin­gen ist vor der Pho­to Münsin­gen, und manch­mal so­gar: vor der nächs­ten ist auch schon vor der über­nächs­ten Pho­to Münsin­gen – dann näm­lich, wenn wich­ti­ge AV-Fes­ti­vals so kurz vor Auf­fahrt statt­fin­den, dass die dort ge­zeig­ten Schau­en nicht mehr in un­ser Pro­gramm in­te­griert wer­den können.

Da­mit ist ein wich­ti­ger Teil der Ar­beit im AV-Res­sort an­ge­spro­chen: der Be­such von AV-Fes­ti­vals. Und weil es da­von in der Schweiz nur gra­de mal zwei gibt, heisst das eben auch, Aus­land­rei­sen zu un­ter­neh­men, Schau­en zu be­wer­ten, mit den Au­toren der aus­ge­wähl­ten Pro­duk­tio­nen zu kor­re­spon­die­ren, die ein­tref­fen­den Da­tei­en tech­nisch zu über­prü­fen – und schliess­lich bis zum Re­dak­ti­ons­schluss der Bro­schü­re ein sinn­vol­les Pro­gramm zu­sam­men­zu­stel­len, so dass je­der ein­zel­ne der 6 Schau­blö­cke zwi­schen 20 und 25 Mi­nu­ten dau­ert, ei­nen ei­ni­ger­mas­sen sinn­vol­len dra­ma­tur­gi­schen Auf­bau be­kommt, und das Pu­bli­kum am Ende nicht mit all­zu trüb­se­li­ger Mie­ne wie­der in die rea­le Welt hinaustritt.

Ge­ra­de letz­te­res ist manch­mal eine Knack­nuss, denn hu­mor­vol­le und zu­gleich gut ge­stal­te­te Schau­en sind gar nicht so häu­fig. Ganz all­ge­mein ist die Kom­bi­na­ti­on von in­halt­li­cher und tech­ni­scher Bril­lanz al­les an­de­re als selbstverständlich.

Et­was ein­fa­cher er­scheint es zu­nächst, gros­se Pro­duk­tio­nen für den Frei­tag­abend zu fin­den; Ver­an­stal­ter wie z.B. Ex­plo­ra oder Viva­mos bie­ten da eine rei­che Aus­wahl. Al­ler­dings ver­lan­gen die wirk­lich aus­ser­ge­wöhn­li­chen Re­fe­ren­ten oft auch ent­spre­chen­de Ho­no­ra­re, die dann nicht im­mer in un­se­rem Bud­get liegen.

Für das lau­fen­de Jahr fan­den wir da eine ganz idea­le Lö­sung: un­ser Res­sort­kol­le­ge Urs Wohl­wend wird über sei­ne Süd­ame­ri­ka­rei­se be­rich­ten. Es liegt ganz im Sin­ne der Pho­to Münsin­gen, auf die ei­ge­nen Res­sour­cen zu bau­en, und wenn es sich dann erst noch um eine so über­zeu­gen­de und fas­zi­nie­ren­de Pro­duk­ti­on han­delt, war un­ser Ent­scheid schnell gefällt.

Nun, das Au­dio-Vi­si­on-Pro­gramm 2017 steht, und wir hof­fen jetzt ein­fach, dass es Ih­nen ge­fällt und dass wir Sie auch die­ses Jahr wie­der zahl­reich im Füür­wehr­saal be­grüs­sen dürfen.

Wer­ner Hoff­mann, Res­sort Audio-Vision

Erst­mals in der Schweiz: René Groeb­li, NUDES

Der be­rühm­te Schwei­zer Fo­to­graf René Groeb­li wird die­ses Jahr 90. Mit ju­gend­li­chem Elan und gros­sem Es­prit rea­li­siert er aus sei­nem im­mensen Schaf­fen welt­weit Aus­stel­lun­gen und neue Bild­bän­de. Nach der sinn­li­chen Se­rie «Das Auge der Lie­be» prä­sen­tiert René Groeb­li nun die Aus­stel­lung «NU­DES». Sie wird erst­mals in der Schweiz an der Pho­to Münsin­gen im Schloss gezeigt.

Die kunst­vol­len Akt-Auf­nah­men sind in ei­nem Zeit­raum von über fünf­zig Jah­ren ent­stan­den und wei­sen eine ei­gen­stän­di­ge, klar er­kenn­ba­re Hand­schrift des Fo­to­gra­fen auf. Die Bil­der ver­mit­teln mit der Grob­kör­nig­keit eine nost­al­gi­sche, ver­spiel­te aber zeit­lo­se Eleganz.

René Groeb­li ist für Füh­run­gen und Buch­si­gnie­run­gen per­sön­lich an der Pho­to Münsin­gen anzutreffen:
Don­ners­tag, 25. Mai und Sonn­tag, 28. Mai 2017, je 14.30 Uhr.

Das braucht es, bis eine Pho­to Münsin­gen steht

Nach der Pho­to Münsin­gen ist vor der Pho­to Münsin­gen. Zu­erst wer­den die Print- und elek­tro­ni­schen Aus­stel­lun­gen ver­pflich­tet und auf die Räu­me und Aus­sen­plät­ze ver­teilt. Mit René Groeb­li konn­ten wir für die Pho­to Münsin­gen 2017 zum zwei­ten Mal den Alt­meis­ter der Schwei­zer Fo­to­gra­fie ge­win­nen. Er wird die Aus­stel­lung „NU­DES“ prä­sen­tie­ren, die bis­her in der Schweiz noch nie zu se­hen war.

Das Herz­stück der Pho­to Münsin­gen bil­det auch in die­sem Jahr der Wett­be­werb un­ter Fo­to­klubs. Das The­ma des ak­tu­el­len Wett­be­wer­bes lau­tet: „A place to stay“. In die­sem Jahr neh­men wie­der 57 Fo­to­klubs aus dem In- und Aus­land am Wett­be­werb teil. Die Vor­be­rei­tun­gen für die Aus­stel­lung so­wie die Ju­ry­ie­rung des Wett­be­werbs sind in vol­lem Gange.

Se­mi­na­re und Vor­trä­ge sind ein wei­te­res Stand­bein. Sie er­mög­li­chen das fo­to­gra­fi­sche Wis­sen und Kön­nen zu ver­tie­fen. Das viel­fäl­ti­ge An­ge­bot reicht die­ses Jahr von der Hoch­zeits­fo­to­gra­fie mit Fe­lix Pe­ter bis zur Fo­to­re­por­ta­ge von Va­lé­rie Chételat.

Die au­dio­vi­su­el­len Pro­duk­tio­nen sind der drit­te Pfei­ler der Pho­to Münsin­gen. Die Kurz­schau­en von in­ter­na­tio­na­len Au­toren sind in Blö­cken von 30 Mi­nu­ten zusammengestellt.

Und wie fi­nan­zie­ren wir al­les? Auch die 18. Aus­ga­be kommt ohne Ein­tritt aus. Wir ha­ben das Glück, mit lang­jäh­ri­gen Spon­so­ren und Part­nern zu ar­bei­ten, die die Ein­zig­ar­tig­keit der Pho­to Münsin­gen schät­zen, hier mit ei­nem in­ter­es­sier­ten Pu­bli­kum in Kon­takt zu kom­men. Fu­ji­film wird ne­ben Ni­kon, CEWE und Zum­stein Foto neu Haupt­spon­sor und prä­sen­tiert an der Pho­to Münsin­gen 2017 die Neu­heit ei­ner spie­gel­lo­sen Mit­tel­for­mat­ka­me­ra GFX 50S mit 51,4 Megapixeln.

Wei­te­re Ein­nah­men stam­men aus Se­mi­nar­ge­büh­ren, Teil­nah­me­be­trä­gen der Fo­to­klubs, Gas­tro und Spen­den der Besucher.

Die Pho­to Münsin­gen funk­tio­niert aber letzt­end­lich nur durch eine en­ga­gier­te eh­ren­amt­li­che Zu­sam­men­ar­beit des Or­ga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tees, der Res­sorts und der über 100 Hel­fe­rin­nen und Helfer.

Ni­klaus Mes­ser, Res­sort Spon­so­ring & PR

Fo­to­klub­wett­be­werb Pho­to Münsin­gen Award 2017

«A place to stay», zu Deutsch «Ein Platz zum Ver­wei­len» ist das The­ma des Fo­to­klub­wett­be­werbs Pho­to Münsin­gen Award 2017 der im nächs­ten Jahr stattfindet.

«A place to stay» kann ein Platz zum Woh­nen und Ar­bei­ten sein oder ein Ort, den wir für Kul­tur und Frei­zeit ger­ne auf­su­chen, sei dies draus­sen in der Na­tur, auf Plät­zen, in Gär­ten und Pro­me­na­den oder in Ge­schäf­ten und Restaurants.

Die de­tail­lier­ten In­fos zum Fo­to­club­wett­be­werb 2017 und zum An­mel­de­ver­fah­ren ha­ben die Fo­to­klubs be­reits er­hal­ten. In­ter­es­sier­te Fo­to­klubs, die kei­ne Un­ter­la­gen er­hal­ten ha­ben, kön­nen sich bei Ru­dolf Mäus­li, Prä­si­dent OK Pho­to Münsin­gen melden.