Das Au­dio-Vi­si­on Pro­gramm und sei­ne Ent­ste­hung

So um die 30 au­dio­vi­su­el­le Kurz­pro­duk­tio­nen (AV), eine abend­fül­len­de Live-Mul­ti­vi­si­on und die Wett­be­werbs­bil­der der PHO­TO­SUIS­SE: das klingt ei­gent­lich nicht nach sehr viel. Und doch, auch für die AV gilt: nach der Pho­to Münsin­gen ist vor der Pho­to Münsin­gen, und manch­mal so­gar: vor der nächs­ten ist auch schon vor der über­nächs­ten Pho­to Münsin­gen – dann näm­lich, wenn wich­ti­ge AV-Fes­ti­vals so kurz vor Auf­fahrt statt­fin­den, dass die dort ge­zeig­ten Schau­en nicht mehr in un­ser Pro­gramm in­te­griert wer­den kön­nen.

Da­mit ist ein wich­ti­ger Teil der Ar­beit im AV-Res­sort an­ge­spro­chen: der Be­such von AV-Fes­ti­vals. Und weil es da­von in der Schweiz nur gra­de mal zwei gibt, heisst das eben auch, Aus­land­rei­sen zu un­ter­neh­men, Schau­en zu be­wer­ten, mit den Au­toren der aus­ge­wähl­ten Pro­duk­tio­nen zu kor­re­spon­die­ren, die ein­tref­fen­den Da­tei­en tech­nisch zu über­prü­fen – und schliess­lich bis zum Re­dak­ti­ons­schluss der Bro­schü­re ein sinn­vol­les Pro­gramm zu­sam­men­zu­stel­len, so dass je­der ein­zel­ne der 6 Schau­blö­cke zwi­schen 20 und 25 Mi­nu­ten dau­ert, ei­nen ei­ni­ger­mas­sen sinn­vol­len dra­ma­tur­gi­schen Auf­bau be­kommt, und das Pu­bli­kum am Ende nicht mit all­zu trüb­se­li­ger Mie­ne wie­der in die rea­le Welt hin­aus­tritt.

Ge­ra­de letz­te­res ist manch­mal eine Knack­nuss, denn hu­mor­vol­le und zu­gleich gut ge­stal­te­te Schau­en sind gar nicht so häu­fig. Ganz all­ge­mein ist die Kom­bi­na­ti­on von in­halt­li­cher und tech­ni­scher Bril­lanz al­les an­de­re als selbst­ver­ständ­lich.

Et­was ein­fa­cher er­scheint es zu­nächst, gros­se Pro­duk­tio­nen für den Frei­tag­abend zu fin­den; Ver­an­stal­ter wie z.B. Ex­plo­ra oder Viva­mos bie­ten da eine rei­che Aus­wahl. Al­ler­dings ver­lan­gen die wirk­lich aus­ser­ge­wöhn­li­chen Re­fe­ren­ten oft auch ent­spre­chen­de Ho­no­ra­re, die dann nicht im­mer in un­se­rem Bud­get lie­gen.

Für das lau­fen­de Jahr fan­den wir da eine ganz idea­le Lö­sung: un­ser Res­sort­kol­le­ge Urs Wohl­wend wird über sei­ne Süd­ame­ri­ka­rei­se be­rich­ten. Es liegt ganz im Sin­ne der Pho­to Münsin­gen, auf die ei­ge­nen Res­sour­cen zu bau­en, und wenn es sich dann erst noch um eine so über­zeu­gen­de und fas­zi­nie­ren­de Pro­duk­ti­on han­delt, war un­ser Ent­scheid schnell ge­fällt.

Nun, das Au­dio-Vi­si­on-Pro­gramm 2017 steht, und wir hof­fen jetzt ein­fach, dass es Ih­nen ge­fällt und dass wir Sie auch die­ses Jahr wie­der zahl­reich im Füür­wehr­saal be­grüs­sen dür­fen.

Wer­ner Hoff­mann, Res­sort Au­dio-Vi­si­on

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.